Anfang April 2024 zeigen sich die Hochbeete auf dem Sternwarten-Balkon schon vielfältig und vielversprechend: Meerkohl, Spinat, Minze, Waldmeister, Schnittlauch, Thymian, bald blühende Erdbeeren u.v.m. haben es gut über den Winter geschafft und werden von den Mitgliedern der Schulgarten-AG gepflegt und beerntet.

Ein besonderer kleiner Hoffnungsschimmer lebt an der erst seit kurzer Zeit installierten Wildbienen-Nisthilfe (Vielen Dank an Herrn Teichmann fürs Aufstellen!): Drei Gänge sind gefüllt, am vierten wird aktuell fleißig gearbeitet.

Warum kriecht die Biene eigentlich mal vorwärts, dann wieder rückwärts in das Röhrchen? Es sind im Wesentlichen drei Schritte, die die nächste Generation sichern. Wenn ihr's wisst und verschiedene Samentütchen gewinnen möchtet, schreibt eine Mail an Frau Hachmeister!

Kleiner Tipp: Der Name "Mauerbiene" beinhaltet schon eine der drei Tätigkeiten ...

Sehenswert: https://www.youtube.com/watch?v=Pd80hddYF80 (Wie Wildbienen ihre Nester bauen)

Text und Fotos: Steffi Hachmeister